Verletzungen im analen und vaginalen Bereich

Verletzungen durch Sexspielzeuge

Die häufigsten Verletzungen entstehen durch Benutzung von Dildos und Plugs und dem berühmt berüchtigten Fisting. Um den Verletzungen vorzubeugen, solltest du darauf achten das beim Fisting keine langen scharfen Fingernägel vorhanden sind, oder der Aktive Schmuck, spitze Ringe an der Hand trägt. Auch beim Spielzeug solltest du schon vor dem Kauf darauf achten, dass die Gegenstände nicht kantig oder gar an irgendeiner Stelle offen sind. Besonders im analen Bereich ist nur Spielzeug zu empfehlen, das eine weiche elastische Oberfläche hat, zudem sollte man immer ein auf Wasser basierendes Gleitgel benutzen. Der Darm selbst ist nicht in der Lage Flüssigkeit zu produzieren wie die Vagina.

Wenn ihr anale Spiele betreiben wollt, solltet ihr auf jeden Fall Einweghandschuhe für Finger-Spiele und für den Geschlechtsakt sowie Dildospiele ein Kondom benutzen.

Im Darm selbst hausen zahlreiche Bakterien, die die Vagina schädigen könnten, zudem beugt ihr auch Infektionen und Pilzerkrankungen vor, falls die Darmwand beschädigt werden sollte, oder ihr selbst eine Verletzungen an den Händen habt.

Besonders sinnvoll wäre ein Einlauf, da ein entleerter Darm nicht nur mehr Spaß bereitet sondern auch bei einer Verletzung des Darms eine Bauchfellentzündung hervorrufen kann.

Auch die Vagina ist eine sehr verletzliche Zone, und zudem ist jede Vagina auch noch anders gebaut. Deshalb versuch nicht bei deiner Partnerin alles möglich hinein zu stopfen, nur weil es bei deiner vorherigen Partnerin auch geklappt hat. Für Dehnungsspiele benutzt du am besten auch ein wasserlösliches Gleitgel, das hat den einfachen Hintergrund, dass Gleitmittel wie Vaseline von der Schleimhaut schlecht abgebaut werden können, und es Bakterien und Pilzen einen regelrechten Brutplatz bietet.

Beim Fisting solltest du darauf achten, dass du deine Hand mit sehr viel Gleitgel einreibst. Und dich mit der Hand an die Anatomie deiner Partnerin anpasst, das heißt erst vorsichtig mit einem Finger anfangen und dem Körper Zeit lassen sich an die Dehnung zu gewöhnen, wenn du dann immer einen Finger mehr hineinsteckst. Versuch auf keinen Fall von vornherein eine Faust zu bilden, ohne dass die Hand komplett drin ist. Damit könntest du nämlich die Schleimhaut, das Gewebe sowie die empfindliche Harnröhre erheblich verletzen.

Falls irgendwann einmal Scheiden- oder Darmblutungen auftreten, sollte dieses sorgfältig beobachtet werden. Kleiner Blutungen hören in der Regel nach kurzer Zeit auf. Sollte außerhalb ein Riss vorliegen, kann man die Blutung mit einer aufgelegten Eiskompresse stillen. Sollte eine Blutung länger anhalten, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Treten Fieber oder Magenschmerzen auf, kann das auf eine Infektionen im Unterleib hindeuten und sollte ebenfalls von einem Arzt untersucht werden.

Besonders beim Darm können Infektionen durch eine Blutung ausgelöst werden, die ohne Behandlung tödlich sein können.

Falls du mal Spielzeug benutzt, dass du im Darm verlierst, solltet ihr einen Einlauf machen. Damit sollte der Gegenstand ohne Probleme herausgekommen. Wenn nach spätestens fünf Stunden immer noch keinen Erfolg in Sicht ist, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Schreibe einen Kommentar